Kabelanschluss Internet
 
 

Kabelnetz Internet - der neue Web-Trend für Internetnutzer


DSL galt über einige Jahre sozusagen als der letzte Schrei für Internetnutzer. Als der neue Standard damals auch für Endverbraucher bezahlbar wurde, wechselten die Kunden in Scharen zu den Anbietern der neuen Tarife, um endlich die Zeiten langsamer Download-Raten beim Webzugang per Modem und anderen langsamen Produkten zu beenden und endlich nicht mehr lange Wartezeiten beim Herunterladen von Videos und anderen großen Datenmengen über sich ergehen lassen zu müssen.

Das Kabelnetz ermöglicht einen besonders schnellen Zugang zum Internet.
Wie kaum anders zu erwarten, dauerte aber auch die Blütezeit von DSL nur einige Jahre, denn die Provider entwickeln ständig neue Produkte, um ihren Kunden noch mehr Qualität bieten zu können und vor allem die Zugangsgeschwindigkeiten beim Surfen weiter zu verringern.

Mancher Vielnutzer sieht DSL inzwischen als Durchschnitt an, längst haben die Verbraucher das Kabelnetz Internet für sich entdeckt, weil der Kabelanschluss eine interessante Alternative zum normalen Telefonanschluss bieten kann.

 


Großes Kundenpotenzial für die Provider

Dass die Anbieter so engagiert am Ausbau dieser Tarifmodelle arbeiten, liegt vorrangig daran, dass immer mehr deutsche Haushalte ans Kabelnetz angeschlossen sind. Doch die Möglichkeiten der Anschlüsse sind mit dem Empfang von Radio- und TV-Angeboten längst nicht ausgeschöpft. Die große Zahl der Haushalte mit Kabelzugang hat die Entwickler aufhorchen lassen. Schon vor einigen Jahren haben die Unternehmen der Telekommunikationsbranche erkannt, dass die Zukunft auch und gerade im Bereich Kabelnetz Internet zu finden ist. Bisher müssen sich viele Interessenten allerdings noch gedulden, bis sie in den Genuss von Kabelanschluss Internet und eines Telefonanschluss im Kabel-Format kommen können. Denn noch befindet sich das Netz im Aufbau-Status.

Doch die Entwicklung geht gut voran. Momentan wird der Markt für Produkte aus dem Sektor Kabelnetz abgesehen von einigen kleineren regionalen Anbietern von drei großen Providern dominiert. Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat sich schrittweise an die Spitze der Branche gearbeitet und betreut inzwischen Kunden in mehr als einem Dutzend Bundesländer. Damit ist das Unternehmen sozusagen der Branchenprimus beim Kabelnetz Internet. Der andere Großanbieter ist Unitymedia.

Verbraucher verabschieden sich allmählich von alten Telefonanschluss

Für den Umstieg auf Kabel Internet spricht unter anderem die Tatsache, dass Kunden durch diese Umstellung des Betriebs nicht länger auf einen zusätzlichen herkömmlichen Festnetzanschluss angewiesen sind. Dies wiederum führt dazu, dass die monatlichen Gesamtkosten für das Gesamtpaket aus Internet, Telefonie, Radio und TV gesenkt werden können. Im Einzelfall sogar deutlich, wenn Kunden vormals einen Festnetzanschluss nutzen und parallel aber auch einen TV-Kabelanschluss ihr Eigen nennen wollten. Den größten Vorteil aus dem Kabelnetz Internet ziehen erwartungsgemäß also jene Verbraucher, die sowieso schon über einen Kabelanschluss verfügen.



Oft berechtige Hoffnung auf bessere Online-Qualität

Verglichen mit dem normalen DSL-Anschluss in Verbindung mit einem klassischen Festnetzanschluss kann Kabelnetz Internet dazu führen, dass der Zugang zum Internet deutlich schneller möglich wird. Weil dieser Anschluss ohne einen Festnetzanschluss auskommt, entfällt auch die Gefahr, wie früher von so genannten Dialern betroffen zu sein.

Darüber hinaus können via Kabelnetz Internet sogar langwierige Downloads erledigt werden. Bei früheren Tarifmodellen über den Telefonanschluss war es vielfach üblich, dass nach spätestens nach einem Tag der Dauernutzung eine Trennung vom Netz erfolgte. Damit entlasteten die Provider ihre Netze. Für die Verbraucher war dies nicht selten ärgerlich, weil der Download nochmals neu gestartet werden musste.
Die Vorteile von schnellem Kabel-Internet liegen auf der Hand: Kostengünstig surfen und mit Flatrates rund um die Uhr telefonieren.


Rufnummernmitnahme ohne Schwierigkeiten

Viele Kunden wagen den Wechsel zum Kabelnetz Internet nicht, weil sie Angst haben, dass sie ihre bisherigen Rufnummern nicht mehr nutzen können. Dabei ist diese Sorge vollkommen unbegründet. Denn wie bei allen Tarifen können die Telefonnummern durch das Portierungsgesetz auch zum Anschluss fürs Kabelnetz Internet mitgenommen werden. Bei manchen Anbietern winken sogar Prämien, wenn die Neukunden ihre alten Nummern mitnehmen möchten. Der einzige Grund für den Wechsel sollten solche Bonuszahlungen natürlich nicht sein.

Parallelnutzung mehrerer Leitungen bringt mehr Komfort

Ein weiterer Vorteil beim Kabelnetz Internet besteht darin, dass Kunden, die bisher nur eine einzige Leitung über das Telefonkabel nutzen konnten, durch die entsprechenden Geräte beim Anschluss via TV-Kabel mehrere Leitungen zur Verfügung haben. Dies kann sich etwa dann günstig auswirken, wenn Haushalte schon immer mehr als eine einzige Telefonnummer haben wollten, aber die bestehenden technischen Gegebenheiten diesem Vorhaben im Wege standen. Die Nutzung von TV, Telefonie und Internet im gleichen Moment stellt für das Kabelnetz Internet kein Problem mehr dar.



Schnelles Kabel-Internet wird schon in vielen Anschlussbereichen angeboten.

Ist Kabelnetz Internet in meiner Umgebung buchbar?

Wie so oft gibt es aber auch beim Kabelnetz Internet ein Manko, dass es zu erwähnen gilt. Denn noch sind die Angebote leider nicht in ganz Deutschland verfügbar. Damit Interessenten nicht erst die Hotline der regionalen Anbieter von Kabel-TV-Anschlüssen bemühen müssen, bieten die Unternehmen ihren Kunden in spe die Möglichkeit, auf ihren Internetseiten einen Check zur Verfügbarkeit durchzuführen. Um zu erfahren, ob ein Anschluss für Kabelnetz Internet bereits in Frage kommt, reichen einige wenige Angaben. Die genaue Anschrift reicht meist bereits aus für die Analyse der Verfügbarkeit.

Selbst wenn zum Zeitpunkt der Anfrage keine Tarife buchbar sind: Verbraucher können sich per Newsletter informieren lassen, wann mit einer Anbindung der Region an das Kabelnetz zu rechnen ist. So erleichtern die Provider ihren Kunden von morgen die Arbeit, die mit einem Wechsel des Anbieters mit Blick auf die Kündigungsfristen verbunden sind.

Ebenfalls können Verbraucher, die bereits einen Kabelanschluss für TV und Radio verwenden, bei den meisten Anbietern ein Upgrade ihres derzeitigen Tarifs online in Auftrag geben. Für den Start ins Kabelnetz Internet ist lediglich der Austausch der vorhandenen Kabeldose vonnöten, denn Kabelinternet verlangt die Installation einer so genannten Multimedia-Dose.

Dass die Zahl der Nutzer im Bereich Kabelnetz Internet ständig steigt, ist naheliegend. Argumente wie geringere Kosten bei mindestens DSL-vergleichbarer Surfgeschwindigkeit (oder sogar besserer Leistung) lassen Verbraucher in Zeiten steigender Lebenshaltungskosten aufhorchen und sich zweimal überlegen, ob es nicht doch endlich an der Zeit ist, sich vom aktuellen Anbieter zu trennen.






trenner
Die großen Kabelanbieter in Deutschland
 
Kabelanschluss Internet
Kabelanschluss Anbieter Kabel Deutschland Kabel Deutschland Angebote Internet Kabelanschluss Kabel Deutschland Internet Kabelanschluss Anbieter Unitymedie Kabel NRW Unitymedia Kabelanschluss NRW Anbieter Kabelanschluss Baden Württemberg Anbieter Kabel BW

Direkt zu den aktuellen Angeboten der Kabelanbieter für Kabelanschluss und schnelles Internet.
 
 







trenner
 


 

 

 

Kabelanschluss Anbieter Kabel Deutschland Kabel Deutschland Angebote Internet Kabelanschluss Kabel Deutschland Internet Kabelanschluss Anbieter Unitymedie Kabel NRW Unitymedia Kabelanschluss NRW Anbieter Kabelanschluss Baden Württemberg Anbieter Kabel BW