Kabelanschluss Internet
 
 

Kosten für Kabel Internet – immer eine Frage des persönlichen Bedarfs


Fernsehen via Kabel ist längst ein etabliertes Format, dass schon vor etlichen Jahren in deutschen Haushalten Einzug halten konnte. Damals war es die Zeit, als die ersten privaten Fernsehsender das Licht der Welt erblickten. Wohin die Reise führte, ist hinlänglich bekannt: Heute haben die Verbraucher in Deutschland die freie Wahl zwischen zahllosen verschiedenen TV-Programmen, die zunehmend jeden noch so ausgefallenen Geschmack der Kunden bedienen. Kabel Internet hingegen ist noch nicht allzu lange verfügbar in Deutschland. Über Jahre hinweg war es vor allem das Quasi-Konkurrenz-Modell DSL, das bei den Bürgern hoch im Kurs stand. Kabel Internet als Alternative zu DSL gewinnt aber immer stärker an Bedeutung. Nicht zuletzt auch aus dem Grund, weil die Kosten für Kabel Internet vergleichsweise gering ausfallen.

Kabel Internet Kosten

Mancher Tarif nur regional eingeschränkt buchbar

Dass die Preise überschaubar sind, lässt zwar seit einiger Zeit die Nachfrage bei den Anbietern spürbar ansteigen. Dennoch ist der deutsche Markt noch ein gutes Stück von einer flächendeckenden Versorgung entfernt, wie viele Verbraucher erkennen müssen, wenn sie sich nach den Kosten für Kabel Internet via Internet erkundigen möchten und dabei feststellen, dass in ihrer Umgebung vielleicht gar keine oder nur eine eingeschränkte Verfügbarkeit besteht, während Tarife für Internet via DSL in großem Umfang angeboten werden.


Wenige große Anbieter bestimmen den Markt für Kabel Internet

Auf der Suche nach den Kosten für Kabel Internet im Web wird auch deutlich, dass die Auswahl der Kabelanbieter eher gering ist. So gibt es zwar in einigen Regionen auch kleinere Provider, die Kunden umwerben. Zum Großteil sind es jedoch die großen Unternehmen der Branche wie das Unternehmen Unitymedia oder der Marktführer Kabel Deutschland. Zu den Vertretern der Branche gehören neben den beiden genannten noch Tele Columbus und einige regionale Betreiber, die zum Teil nur in einigen wenigen Städten vertreten sind. In gewisser Weise macht die Arbeit beim Vergleich der Kosten für Kabel Internet natürlich recht leicht für die Kunden in spe, wenn es vor Ort nur sehr bedingt Alternativen zum jeweiligen Großanbieter gibt. Andererseits entfällt so natürlich auch der Druck auf die Preise, so dass sich Kunden mehr oder weniger mit den Konditionen abfinden müssen.

Kunden sollten Laufzeiten bei der Planung berücksichtigen

Wer sich mit den Kosten für Kabel Internet auseinandersetzt, muss zunächst einmal herauszufinden versuchen, welche Ansprüche er oder sie als Kunde an den neuen Tarif eigentlich stellt. So sind die Preise natürlich besonders günstig, wenn sich die Neukunden über einen möglichst langen Zeitraum an ein Produkt binden. Dies lässt zwar die Preise fallen, nimmt den Kunden bei Laufzeiten von 12 oder sogar 24 Monaten die Gelegenheit, früh auf Veränderungen des Marktes reagieren zu können. Die Laufzeiten der Verträge spielen auch insofern eine wichtige Rolle, weil der Preisvergleich zeigt, dass eine längere Bindung in den allermeisten Fällen zu sinkenden Gesamtkosten führt, wenn Verbraucher ihre Kosten durch Kabel Internet im Vergleich zum früher genutzten DSL-Anschluss positiv beeinflussen möchten.

Kabel-TV nicht immer zwingende Voraussetzung für Internet via Kabel

Wissen müssen Kunden jedoch generell, dass sich die genannten Preise und Kosten für Kabel Internet normalerweise auf den Tarif und die monatlichen Beiträge an sich beziehen. Fast immer wird ein TV-Kabelanschluss benötigt, um die Angebote nutzen zu können. Für Haushalte, die bis dato nicht über einen solchen Anschluss verfügen, können im Einzelfall zusätzliche Kosten anfallen. Die Nutzung eines TV-Tarifs an sich ist jedoch nicht zwingend erforderlich, um einen günstigen Internettarif buchen zu können. So zeigt der Vergleich der Produkte, dass die Kosten für Kabel Internet reduziert werden können, indem das eigentliche TV-Signal beim neuen Internet-Modell gesperrt wird. Dies ist gerade dann sinnvoll, wenn Kunden laufende TV-Verträge mit anderen TV-Anbietern haben und deshalb nur ihren Internettarif wechseln möchten, weil der TV-Tarif vielleicht noch einige Monate weiterläuft. Ein Umstieg auf die jeweiligen TV-Produkte des neuen Providers ist zu einem späteren Zeitpunkt immer noch durchführbar.
Internet per Kabelanschluss

Solche Sperrungen von Signalen werden jedoch nicht von allen Providern angeboten. Dies lässt sich zum Beispiel damit erklären, dass die Anbieter ausschließlich Kombi-Tarife bereitstellen, bei denen Neukunden neben dem Internet-Zugang eben auch den Telefonanschluss und Kabel-TV aus einer Hand nutzen. Beim Vergleich der unterschiedlichen Optionen und Kosten für Kabel Internet sollten Verbraucher also ihre individuellen Wünsche und bestehende vertragliche Verpflichtungen von Anfang an einbinden. Auf diese Weise entfallen viele Produkte, die mit diesen Bedingungen nicht in Einklang gebracht werden können.


Zu den monatlichen Gebühren können Bereitstellungsgebühren kommen

Was die Preise für Kabel Internet angeht, variieren diese vor allem vor dem Hintergrund der gewünschten Zugangsgeschwindigkeiten. Auch der Wunsch, eine Internet-Flatrate zu buchen, wirkt sich beim Kabel Internet auf die Kosten aus. Gleiches gilt für den Fall, dass Kunden auch beim Telefon zum neuen Provider wechseln möchten. Flatrates für Gespräche ins deutsche Festnetz sind inzwischen gang und gäbe. Besteht zudem der Wunsch, kostenlos in die deutschen Mobilfunknetze oder ins Ausland zu telefonieren, wird dieser Service mehrheitlich zu Mehrkosten führen. Die Kosten für Kabel Internet im Falle von Basistarifen sind gering. Zusätzlich berücksichtigen müssen potentielle Neukunden die Bereitstellungsgebühren für den Anschluss.

Umstellungen des Telefonanschlusses können teurer werden

Insbesondere dann, wenn neue Hardware benötigt wird, um die neuen Leistungen einsetzen zu können. Diese Aussage bezieht sich sowohl auf den Internetzugang wie auch auf den Telefon-Anschluss. Wurde bisher ein Standard-Anschluss mit nur einer Rufnummer verwendet und sollen im Haushalt zukünftig mehrere Nummern genutzt werden, werden vielfach weitere Geräte benötigt. Diese sind bei vielen Sonderaktionen der Provider bereits kostenlos in den Preisen enthalten. Hier zeigt sich eine Parallele zu DSL-Angeboten. Auch dort gibt es immer wieder die Möglichkeit, über den ausführlichen Preisvergleich Schnäppchen ausfindig zu machen.

Die vorangegangenen Aussagen zeigen deutlich, wie wichtig nicht nur der genaue Vergleich der Kosten beim Kabel Internet ist. Auch sollten Verbraucher sehr genau prüfen, welche Leistungen Sie beim neuen Anschluss wirklich buchen möchten. Auf Extras, die nicht wirklich regelmäßig beansprucht werden, sollte zumindest zu Beginn verzichtet werden. Nachbuchungen sind fast immer möglich. Ideal ist es, wenn im Rahmen von Aktionsphasen erst einmal alles für einen bestimmten Zeitraum gebührenfrei getestet werden kann. Hierbei sollten Neukunden aber darauf achten, dass die anfängliche Gebührenfreiheit nach Ablauf der Fristen nicht automatisch in einen normalen Vertrag übergeht, der letztlich doch direkt weitere Kosten für Kabel Internet auslöst.




trenner Kabelanbieter in Deutschland











trenner
 

Kabelanschluss Internet Flatrate Fritzbox Kabelanbieter Unitymedia Angebote W-LAN Router kostenlos gratis Download DSL-Kabelanschluss Telefonanschluss Kabel Deutschland